Wohngebäudeversicherung

Wohngebäudeversicherung


Versicherungssumme mit richtigem Wert festlegen



Laut gesetzlichen Bestimmungen ist es für Immobilienbesitzer keine Pflicht eine Wohngebäudeversicherung abzuschließen. Jedem Haus- oder Wohnungseigentümer steht es offen, ob eine Versicherung für die Immobilie abgeschlossen werden soll oder nicht. Wurde die Immobilie mit einem Bankdarlehen bezahlt, steht es in dem Darlehensvertrag, dass man eine entsprechende Absicherung für das Gebäude tätigen muss. Allerdings ist eine Versicherung für das Gebäude jedoch sehr sinnvoll, wenn man bedenkt, dass eine Immobilie schon mal mehr als ein hunderttausend Euro kosten kann. Bei einem Komplettschaden muss man dann finanziell selber für den Verlust aufkommen, sofern eine Wohngebäudeversicherung nicht vorhanden ist.


Am einfachsten ist es an eine Gebäudeversicherung zu gelangen, wenn man einen Internetzugang hat. Im Internet gibt es viele verschiedene Vergleichsrechner mit denen man den Beitrag der Immobilienversicherung berechnen kann. Neben der Berechnung der Versicherungsbeiträge kann man zudem die Leistungen unterschiedlicher Versicherungsgesellschaften vergleichen. Nachdem man seine Vorstellungen zu den Leistungen in dem Vergleichsrechner eingegeben hat, erhält man eine komplette Auflistung der Versicherer und kann diese direkt einander gegenüberstellen.


Die Grundlage zur Berechnung der Versicherungsbeiträge ist die Versicherungssumme. Die Versicherungssumme ergibt sich aus dem Wert der Immobilie. Viele Eigentümer fragen sich, woher man den wirklichen Wert bekommt und welchen Wert man für die Berechnung nehmen muss. Es gibt zum Beispiel einmal den Anschaffungswert und auch den Wiederbeschaffungswert. Mit den meisten Vergleichsrechnern wird die Versicherungssumme mit dem Wert 1914 ermittelt. Die Handhabung mit dem Wert 1914 ist am einfachsten. Zudem verzichtet das Versicherungsunternehmen bei einer korrekten Ermittlung des Werts auf Abzüge, wenn sich die Versicherungssumme unter dem tatsächlichen Wert befinden sollte.


Um an den Wert zu gelangen, kann man am einfachsten in seinen alten Versicherungsschein gucken und dort den Wert 1914 entnehmen. Wer noch keine Gebäudeversicherung hat, kann die Berechnung einfach selber mit Hilfe des Wertermittlungsbogens machen. In diesem Bogen werden Fragen zu der Ausstattung der Immobilie gestellt. Am Ende zählt man nur noch die Punkte, wie beschrieben, zusammen und schon hat man innerhalb wenigen Minuten den passenden Wert.












Der Besuch unserer Seite ist kostenlos und enthält keine verborgenen Preise. Bei der Erstellung unserer Webseite standen für uns im Vordergrund : leichtes und schnelles Auffinden notwendiger Informationen und natürlich diese Nutzung möglichst vielen Anwendern zugänglich zu machen. Wenn Sie zusätzlich Wünsche oder Vorschläge zu unserer Webseite haben, würden wir uns über Ihre E-Mail sehr freuen.


© Copyright by StiW.de